Kultur

Kulturarena wirft ihre Schatten voraus


Die Gruppe BOY ist bei der Kulturarena in Jena zu sehen und zu hören (Quelle: Kulturarena)

Die Gruppe BOY ist bei der Kulturarena in Jena zu sehen und zu hören (Quelle: Kulturarena)


Die ersten Programmpunkte der Kulturarena in Jena stehen fest. Zum zweiten Mal wird die Alin Coen Band zu erleben sein, wie die Veranstalter am Montag in Jena mitteilten. Dieses Mal wird sie ihren sehr emotionalen Akustik-Folk unter freiem Himmel darbieten.

Ebenso findet der unverkennbare Buena Vista Sound der Afro-Cuban All Stars seinen Weg in das Arenarund vor dem Theaterhaus. BOY - Valeska Steiner und Sonja Glass – spielen einen melodiösen Folkpop, während Caro Emerald und Band einen eigentlich hoffnungslos altmodischen, aber gerade deshalb extrem mitreißenden Mambo-Tango-Bigband-Jazz präsentieren.

Dem 62-jährigen Soulsänger Charles Bradley ist das harte, steinige Leben in jedem Ton und jeder Geste anzuhören und anzusehen. Unterstützt wird Charles Bradley von Ausnahmemusikern, die auch teilweise bei den Dap-Kings, Antibalas und der Menahan Street Band musizieren. Wieder zusammengefunden haben sich Lou Rhodes und Andy Barlow. Seit 2009 spielen Lamb erneut gemeinsam feinste elektronische Musik.

Auch die Filmarena verspricht in diesem Jahr beste Unterhaltung. Anlässlich ihres 20. Geburtstages präsentiert sie eines der schönsten und aufwendigsten Hollywood-Musicals aller Zeiten: “Der Zauberer von Oz“.                     

Der Vorverkauf dieser Veranstaltungen läuft bereits bzw. startet am 20. März in der Tourist-Information Jena und unter www.kulturarena.de. Der vollständige Kartenvorverkauf beginnt mit der Veröffentlichung des Gesamtprogramms am 4. Mai.

19.03.2012