Wirtschaft & Politik > überregional

Konjunkturerwartungen legen zu


Der Index des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für die Konjunkturerwartungen hat sich im April zum fünften Mal in Folge verbessert. ER stieg um 1,1 auf 23,4 Punkte, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Der im Vergleich zum Vormonat nahezu unveränderte Saldo der Konjunkturerwartungen zeige, dass sich die Erwartungen auf dem Stand des Vormonats stabilisieren.

"Die Finanzmarktexperten halten den positiven Ausblick für das nächste halbe Jahr aufrecht“, erklärte ZEW-Präsident Wolfgang Franz. Allerdings werde der realwirtschaftliche Optimismus durch erhebliche Risiken gebremst. Dazu zählten die Konjunkturschwäche wichtiger Handelspartner, die Entwicklung der Rohstoffpreise und die Staatsschuldenkrise in der Eurozone.

Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland hat sich nach Einschätzung des ZEW leicht verbessert. Der entsprechende Indikator sei im April um 3,1 Punkte auf 40,7 Punkte gestiegen.

17.04.2012