Wirtschaft & Politik

Industriegebiet Gotha-Ost offiziell übergeben

Das Industriegebiet Gotha-Ost ist am Dienstag seiner Bestimmung offiziell übergeben worden. Mit Abschluss der Bauarbeiten steht nun auch das letzte, rund fünf Hektar große Teilstück „Kindleber Straße 140“ zur Vermarktung bereit. „Damit ist der Weg frei für weitere Investitionen und Neuansiedlungen in der Residenzstadt Gotha“, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig bei der Übergabe.

Das 240 Hektar große Industriegebiet Gotha-Ost war seit 1999 in mehreren Abschnitten erschlossen und modernisiert worden. Inzwischen sind mehr als 160 Hektar belegt, rund 130 Unternehmen haben sich hier angesiedelt und mehr als 2500 Arbeitsplätze geschaffen. Die Erschließungskosten für das gesamte Areal beliefen sich auf 17,1 Millionen Euro. Davon steuerte das Land 13 Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bei. Hinzu kommen Aufwendungen der LEG in Höhe von 539.000 Euro.

03.04.2012