Wirtschaft & Politik

677 Bewerber bei Kommunalwahlen


Bei den Kommunalwahlen in Thüringen am 22. April gibt es 677 Bewerber. Für die 16 zu wählenden Landräte kandidieren 61 Bewerber, darunter 17 Frauen, wie der Wahlleiter am Dienstag in Erfurt mitteilte. Für die 6 Ämter als Oberbürgermeister in den kreisfreien Städten bewerben sich 30 Kandidaten, darunter 6 Frauen.

Zu wählen sind außerdem 88 hauptamtliche Bürgermeister. Darunter sind 5 Oberbürgermeister in den großen kreisangehörigen Städten Altenburg, Gotha, Ilmenau, Mühlhausen, Nordhausen. Hinzu kommen 32 ehrenamtliche Bürgermeister und 6 Gemeinderäte. Für die Bürgermeisterämter kandidieren 286 Bewerber, darunter 37 Frauen. In die zu wählenden Gemeinderäte wollen 300 Bewerber, darunter 56 Frauen.

Wahlberechtigt sind 1,8 Millionen Thüringer. Die Wahlbüros haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Bei den Landratswahlen gehören jeweils 13 Kandidaten der CDU und der Linken an. Die SPD schickt 10 Bewerber ins Rennen, die FDP 4 und die Grünen 7. 14 Bewerber gehören zu Wählergruppen oder treten als Einzelbewerber an.

In den sechs kreisfreien Städten schicken CDU, Linke, SPD und Grüne je vier Kandidaten ins Rennen, die FDP 2. 12 Kandidaten sind von Wählergruppen nominiert oder sind Einzelbewerber.

17.04.2012