Wirtschaft & Politik > Unternehmen

Carl Zeiss Meditec setzt Wachstumskurs fort


Der Medizintechnikhersteller Carl Zeiss Meditec hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012 seinen Umsatz um 14,8 Prozent auf 431,8 Millionen gesteigert. . Mit einem Zuwachs im Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 19 Prozent auf 61,1 Millionen Euro sei auch die Profitabilität erneut gestiegen. Die EBIT- Marge stieg auf 14,1 Prozent (Vorjahr: 13,6 Prozent).

„Das Halbjahresergebnis bestätigt unsere Strategie, unser breites Geschäftsportfolio durch Innovationen zu stärken und global zu wachsen“, sagte Vorstandschef Ludwin Monz am Dienstag in Jena. Die Carl Zeiss Meditec gehe davon aus, dass sich das Wachstum auch im zweiten Halbjahr fortsetzt, wenn sich das konjunkturelle Umfeld weiter stabilisiert. Das Wachstum werde, teilweise saisonal bedingt, jedoch geringer ausfallen als in den ersten sechs Monaten.

„Für das gesamte Geschäftsjahr 2011/2012 streben wir einen Umsatz im Bereich von 830 bis 860 Millionen Euro an“, sagte Monz. Das entspreche einem Wachstumsplus zwischen 9,4 und 13,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. An dem Ziel, bis zum Jahr 2015 eine EBIT-Marge von 15 Prozent zu erreichen, halte man unverändert fest.

15.05.2012