Kultur

Goldener Spatz vor Erfurter Kino aufgestellt


Margret Albers, Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, vor der gleichnamigen Figur am Erfurter Kino F1/CineStar (Foto: Stiftung)

Margret Albers, Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, vor der gleichnamigen Figur am Erfurter Kino F1/CineStar (Foto: Stiftung)

Das Filmfestival „Goldener Spatz“ hat jetzt eine eigene Figur. Sie wurde am Donnerstag vor dem Erfurter Kino F1/CineStar aufgestellt. Der „Goldene Spatz“ ist die Symbolfigur des gleichnamigen Deutschen Kinder-Medien-Festivals, das 1979 in Gera gegründet wurde und seit 2003 auch in Thüringens Landeshauptstadt Erfurt stattfindet.

Die zwei Meter hohe und über 200 Kilogramm schwere Figur wurde vollständig vom Lions-Club Erfurt - Via Regia finanziert. Die Spatz-Figur ist mittlerweile die zehnte im Erfurter Stadtbild und soll mit Kikaninchen, Tabaluga, Tigerente, Sandmännchen und Co. gemeinsam für den Kindermedienstandort Thüringen werben. Gefertigt wurde die imposante Figur im Atelier von Frank Meyer in Görbitzhausen.

Als erste Figur wurde im Juli 2007 Bernd das Brot neben dem Rathaus aufgestellt, gefolgt vom Sandmännchen an der Rathausbrücke im Oktober 2008. Im Mai 2009 bekamen Maus, Elefant und Tigerente in der Innenstadt einen Platz, dazu erhielt im Juli 2009 Tabaluga einen Platz vor der Staatskanzlei. Im September 2009 folgte der Kahn im Wasser mit Käpt'n Blaubär und Hein Blöd an der Schlösserbrücke. Im Oktober 2010 wurde das Kikaninchen auf einem Spielplatz hinter der Krämerbrücke aufgestellt, im April 2012 dann der Rabe Rudi am Erfurter Flughafen.

07.06.2012