Suchergebnis

Suchergebnis: 1-20 von 393

   Nächste

News (393)

Machnig: Stromleitung an Thüringer Wald vorbeiführen

Die geplante neue Gleichstromtrasse zwischen Lauchstädt bei Halle und Meitingen bei Augsburg darf den Thüringer Wald und den Rennsteig nicht beeinträchtigen. Es sei denkbar, dass die Trasse sogar gänzlich um Thüringen herumgeführt wird, sagte Machnig zu den am Mittwoch vorgestellten Planungen der Netzbetreiber Amprion und 50Hertz. Die Planungen seien in dieser Hinsicht noch offen. „Wir wollen das Vorhaben jedenfalls so umsetzen, dass der Thüringer Wald kompett umgangen wird“, sagte Machnig....

Machnig: Frischer Wind auf dem Arbeitsmarkt

Im Juni gab es nach Einschätzung von Thüringens Arbeitsminister Matthias Machnig frischen Wind auf dem Arbeitsmarkt. „Thüringen hat die Chance, künftig unter die Marke von 90.000 zu kommen“, sagte Machnig am Donnerstag. Alle Altersgruppen hätten von dem Aufschwung profitiert. ...

Rund 3000 Thüringer Firmen vor Geschäftsführer- oder Eigentümerwechsel

In rund sechs Prozent aller Thüringer Betriebe steht in den kommenden Jahren ein Geschäftsführer- oder Eigentümerwechsel an. Das geht aus dem aktuellen IAB-Betriebspanel (Länderbericht Thüringen) hervor, einer jährlichen Umfrage unter Arbeitgerbern. „Hochgerechnet müssen rund 3000 Thüringer Unter¬nehmen mit 50.000 Beschäftigten über kurz oder lang ihre Be¬triebsnachfolge regeln“, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig am Dienstag zu den Ergebnissen der Umfrage. ...

Hochwasserschäden in Thüringer Wirtschaft höher als erwartet

Die Hochwasserschäden in der Thüringer Wirtschaft sind weitaus höher als bisher angenommen. Insgesamt 395 Thüringer Unternehmen haben nach Angaben des Wirtschaftsministweriums bisher Flutschäden gemeldet. Davon konnten 175 Betriebe ihre Schäden bereits konkret beziffern: Sie liegen nach jetzigem Stand bei 17,2 Millionen Euro. Bisher war das Ministerium von Schäden zwischen 10 und 15 Millionen Euro ausgegangen. ...

Studie: Große Potentiale für Energieeinsparung in Industrie- und Bürogebäuden

In öffentlichen Einrichtungen, Werkshallen, Bürogebäuden, Gaststätten oder Sportanlagen gibt es enorme Einsparpotentiale für Energie. Das geht aus einer Studie hervor, die im Auftrag des Thüringer Wirtschaftsministeriums von der Ecofys Germany GmbH erstellt worden ist. „Die Kosten für Heizung und Warmwasser in den Thüringer Nichtwohngebäuden könnten durch geeignete Energiesanierungen um mehr als ein Drittel gesenkt werden“, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig zu den Ergebnissen der Untersuchung. Das entspräche einer Einsparung von jährlich rund 327 Millionen Euro....

Thüringen will Breitband-Versorgung ausbauen

Thüringen will die Versorgung mit Breitband-Internetanschlüssen ausbauen. Das Ziel, eine flächendeckende Versorgung mit Anschlüssen von 2 Mbit/s zu gewährleisten werde schon Ende 2014 und damit ein Jahr früher erreicht als geplant, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig am Montag in Erfurt. Das neue Ziel sei es, bis 2020 die Grundversorgung auf Bandbreiten zwischen 15 und 30 Mbit/s auszuweiten. Das sei ein ambitioniertes, aber erreichbares Ziel....

Soforthilfepaket für hochwassergeschädigte Unternehmen

Das Land hat ein Soforthilfepaket für hochwassergeschädigte Unternehmen in Thüringen geschnürt. Es umfasst insgesamt 10 Millionen Euro, die jeweils zur Hälfte vom Land und vom Bund finanziert werden. Das Hilfsprogramm tritt am Montag in Kraft, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag in Erfurt mitteilte....

Machnig plädiert für stärkere Thüringer Mittelzentren

Wirtschaftsminister Matthias Machnig hat sich für die Stärkung der regionalen Mittelzentren in Thüringen ausgesprochen. Das gelte insbesondere für die Städte zwischen 10.000 und 50.000 Einwohnern, sagte Machnig am Donnerstag in Erfurt bei der „Kom¬munalpolitischen Plattform“ – einer gemeinsamen Veranstaltung von Wirtschaftsministerium und LEG Thüringen. „Die Mittelzentren haben eine wichtige wirtschaftliche, soziale und kulturelle Funktion, sie sind das Bindeglied zwischen ländlichem Raum und urbaner Mitte Thüringens“, fügte Machnig hinzu....

25 Millionen Euro vorläufiger Schaden bei Thüringens Unternehmen

Die Hochwasserschäden bei Thüringens Unternehmen belaufen sich nach vorläufigen Schätzungen auf mindestens 25 Millionen Euro. Darunter beträgt allein der Schaden bei dem Unternehmen Silbitz Guss auf 11 Millionen Euro, wie Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig am Montag in Erfurt mitteilte. Er kündigte ein Paket „schneller und unbürokratischer Hilfen“ für kleine und mittelstndische Unternehmen an. Über Hilfen für Silbitz Guss solle wegen der Größe des Schadens gesondert beraten werden....

Machnig will mehr Unterstützung für E-Mobiliät

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig will mehr Unterstützung für die E-Mobilität. „Der Ausbau der Elektromobilität ist ein energie- und industriepolitisches Schlüsselprojekt für Deutschland“, sagte Machnig am Freitag auf dem von seinem Haus organisierten ersten Thüringer Elektromobilitätstag in Erfurt. Nachhaltige Fahrzeuge und Verkehrskonzepte seien ein zentraler Baustein der Energiewende in Deutschland....

Thüringer Zentrum für Maschinenbau gegründet

Mehrere Thüringer Forschungseirnichtungen haben sich zu einem „Thüringer Zentrum für Maschinenbau“ zusammengeschlossen. Ziel sei es, industrienahe Forschung im Verbund mit Maschinenbauunetrnehmen voranzubringen und eine Thüringer Marke für Maschinenbau zu etablieren, sagte Wirtschaftsminister Matthias Machnig am Freitag in Erfurt. Das Land fördert das Zentrum bis Ende 2017 mit insgesamt 15 Millionen Euro. 8,4 Millionen Euro davon wurden dem Zetnrum jetzt als Anschubfinanzierung zur Verfügung gestellt. ...

TAB steigt ins Konsortialkreditgeschäft ein

Die Thüringer Aufbaubank ist mit ihrem neuen Produktangebot „Konsortial¬finanzierung“ erfolgreich gestartet. „Mehrere konkrete Projekte liegen bereits vor. Weitere Anfragen zeichnen sich ab“, berichtet der TAB-Vorstandsvorsitzende Matthias Wierlacher am Mittwoch in Erfurt. „Mit dem Einstieg in diese Form der Finanzierung haben wir die Möglichkeit, Investitionen in Thüringen erheblich zu erleichtern“, sagte Wierlacher. ...

Thüringens Wirtschaftsminister in Steinbrücks Wahlkampfteam

SPD-Kanzlerkanidat Peer Steinbrück hat Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig in sein Wahlkampfteam geholt. Er soll dort für Energie- und Umweltpolitik zuständig sein. Machnig wird aber weiter sein Amt in der Thüringischen Landesregierung wahrnehmen. ...

Machnig für hält bezahlbaren Wohnraum für wichtigen Standortfaktor

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig hält bezahlbaren Wohnraum für einen wichtigen Standortfaktor. Eine moderne Infrastruktur gehört zu einem modernen Wirtschaftsstandort“, erklärte Machnig am Donnerstag in Erfurt. Dazu zählt auch ausreichend bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit kleineren Einkommen, für Familien, Studierende und Auszubildende. ...

Machnig: Arbeitsmarkt ist robust und stabil

Der Arbeitsmarkt in Thüringen ist nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Matthias Machnig „robust und auf einem stabilen Niveau“. Erfreulich sei der weitere Rückgang bei der Jugendarbeitslosigkeit um über 8 Prozent, sagte Machnig am Mittwoch in Erfurt. Damit sei bei den Unter-25-Jährigen der stärkste Rückgang zu verzeichnen. „Der Wind hat sich gedreht: Für junge Thüringerinnen und Thüringer steigen die Chancen auf eine Ausbildung oder eine feste Beschäftigung hier in Thüringen“, sagte der Minister....

Bau der Multifunktionsarena Erfurt europaweit ausgeschrieben

Der Bau der Multifunktionsarena in Erfurt ist jetzt europaweit ausgeschrieben worden. Damit sei „eine weitere wichtige Weiche in Richtung Multifunktionsarena gestellt“ worden, sagte Oberbürgermeister Andreas Bausewein am Dienstag in Erfurt. Bis 14. Juli 2013 können sich die interessierten Unternehmen bewerben. Nach Auswahl mehrerer Bewerber durch eine unabhängige Jury erhalten die ausgewählten Unternehmen die Ausschreibungsunterlagen. Binnen acht Wochen können die Bieter dann ein Angebot für Planung und Bau bei der Landeshauptstadt Erfurt einreichen....

IOSONO gründet Joint Venture in China

Die IOSONO GmbH hat ein Joint Venture in Shanghai gegründet. Partner des Unternehmens, das aus dem Ilmenauer Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie (IDMT) hervorgegangen ist, ist die SWD Group mit Hauptsitz in Shanghai. Das neue chinesisch-deutsche Gemeinschaftsunternehmen soll die Vermarktung und den Vertrieb der innovativen IOSONO-Klang¬technologie vorantreiben und in den Projekten vor Ort die technische Realisierung und den Kundenservice übernehmen....

Wirtschaftsdelegation nach China gereist

Eine Wirtschaftsdelegation unter Führung von Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig ist am Donnerstag nach China gereist. Die Delegation ist der erste Teil einer insgesamt rund 80 Mitglieder zählenden Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation aus dem Freistaat nach China. Am Wochenende folgt Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht mit den übrigen Vertretern des Freistaats. ...

Machnig wirbt für bessere Ausbildungsbedingungen

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig hat für bessere Ausbildungsbedingungen und bessere Ausgangsbedingungen für den Berufsstart in Thüringen geworben. So sei die Schere bei den Ausbildungsvergütungen im Vergleich zu denen in den alten Bundesländern immer noch zu groß. Auch gebe es dramatische Diskrepanzen in den Ausbildungsvergütungen zwischen den einzelnen Berufsgruppen, sagte Machnig am Dienstag in Erfurt bei der Vorstellung der Broschüre „JAZ. Jugend, Arbeit, Zukunft“. ...

Monitoringbericht sieht Nachholbedarf bei Energiewende in Thüringen

Die Landesregierung hält nach den Worten von Wirtschaftsminister Matthias Machnig an ihrem Ziel fest, bis zum Jahr 2020 einen Anteil von 30 Prozent erneuerbarer Energien am Thüringer Endenergieverbrauch zu erreichen. „Dieses Ziel ist realistisch, wenn wir bestehende Bremsen endlich lösen“, sagte Machnig am Donnerstag beim „2. Thüringer Energiegipfel“ der Landesregierung in Weimar. ...