Suchergebnis


Suchergebnis: 1-20 von 768

   Nächste

Seitenergebnisse (1)

Statistik

News (767)

Überwiegend gute Kirschernte erwartet

Thüringens Obstbaubetriebe rechnen mit einer überwiegend guten Kirschernte. Bei Süßkirschen wird mit einem Ertrag von 5,6 Tonnen je Hektar gerechnet. Damit läge der Flächenertrag um rund 9 Prozent über dem sechsjährigen Mittel der Jahre 2007/2012 (5,2 Tonnen je Hektar). ...

Erneuter Anstieg der Ehescheidungen im Jahr 2012

Im Jahr 2012 wurden in Thüringen 4275 Ehen geschieden. Das waren 78 Scheidungen mehr als im Jahr 2011. Die höchste Scheidungszahl seit der Wiedervereinigung wurde im Jahr 2003 mit 5558 Scheidungen erfasst, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Erfurt mitteilte. Von 2004 bis 2010 war dann ein fortlaufender Rückgang zu beobachten. Ab dem Jahr 2011 steigen die Scheidungszahlen wieder an. ...

Ende 2012 circa 6800 genehmigte Wohnungen noch nicht fertig gestellt

Am Jahresende 2012 lagen für 6760 bis dahin genehmigte Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden keine Fertigstellungsmeldungen vor. Damit erhöhte sich der Bauüberhang gegenüber dem Jahresende 2011 um 750 Wohnungen (2011: 6010). ...

Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im 1. Quartal 2013

Die Thüringer Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Landkreise hatten im ersten Quartal 2013 Ausgaben in Höhe von 1,077 Milliarden Euro. Das waren 28 Millionen Euro bzw. 3 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Freitag in Erfurt mitteilte. Bei Einnahmen von 977 Millionen Euro ergab sich ein Defizit von rund 100 Millionen Euro....

Thüringer Großhandel setzt weniger um

Der Umsatz im Thüringer Großhandel lag im 1. Quartal 2013 real, d. h. preisbereinigt, um 2,3 Prozent unter dem im Vorjahresquartal erreichten Niveau. Nominal (in jeweiligen Preisen) war im Vergleich zum 1. Quartal 2012 ein Umsatzrückgang um 1,3 Prozent festzustellen. ...

Bauherren im Wartburgkreis führend bei der Nutzung erneuerbarer Energien

Mehr als jedes zweite (56,1 Prozent) der in Thüringen im Jahr 2012 genehmigten neuen Wohnhäuser soll überwiegend oder ausschließlich mit erneuerbaren Energien beheizt werden. Hierzu zählen Wärmepumpen, Holz, Solaranlagen, Biomasse und Biogas/Biomethan. Dabei überwogen in 15 von 23 Thüringer Landkreisen und kreisfreien Städten die Bauvorhaben mit umweltschonenden Heizenergien....

Leichter Beschäftigungsrückgang in Thüringen auch im 1. Vierteljahr 2013

Im 1. Vierteljahr 2013 hatten im Durchschnitt 1.023.600 Personen einen Arbeitsplatz in Thüringen. Das waren 2200 Personen bzw. 0,2 Prozent weniger als im 1. Vierteljahr 2012. Nach einer längeren Phase des Beschäftigungsaufbaus in Thüringen, vom 2. Vierteljahr 2010 bis zum 2. Vierteljahr 2012, verzeichnet Thüringen ab dem 4. Vierteljahr 2012 einen leichten Beschäftigungsrückgang. ...

Mehr Teilzeitbeschäftigte im Thüringer Gastgewerbe

Im Thüringer Gastgewerbe ist die Zahl der beschäftigten Personen im 1. Quartal 2013 nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik um 1,5 Prozent gestiegen. Die Zahl der Vollzeitbeschäftigten sank dabei jedoch im Vergleich zum 1. Quartal 2012 um 1,3 Prozent, während die Zahl der Teilzeitbeschäftigten im Quartalsdurchschnitt um 4,2 Prozent anstieg. ...

Thüringer Industrie im April 2013 gestiegen

Die 880 Thüringer Industriebetriebe mit 50 und mehr Beschäftigten erzielten im April 2013 einen Umsatz in Höhe von 2,4 Milliarden Euro. Das waren 9,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, allerdings bei zwei Arbeitstagen mehr. Arbeitstäglich bereinigt ergab sich ein Minus von 1,2 Prozent. ...

IHK: Immer weniger wagen den Schritt in die Selbstständigkeit

Im vergangenen Jahr starteten in Deutschland gerade mal 775.000 Jungunternehmer in die Selbständigkeit. Das ist ein Tiefststand seit dem Jahr 2000, wie die Industrie- und Handelskammer Erfurt am Freitag bericjtet. Dabei sei der Gründergeist regional sehr unterschiedlich ausgeprägt. Während in Berlin und Hamburg viele ein eigenes Unternehmen aufbauen, bilden Brandenburg und Sachsen die Schlusslichter. Thüringen belegt laut IHK mit Platz acht das Mittelfeld. ...

Schweinebestand um 15.400 Tiere gesunken

Zum 3. Mai 2013 wurden in den landwirtschaftlichen Betrieben Thüringens, die über einen Bestand von mindestens 50 Schweinen oder 10 Zuchtsauen verfügen, insgesamt 813.100 Schweine gehalten. Gegenüber der letzten Erhebung zum Stichtag 3. November 2012 waren das 2 Prozent bzw. 15.400 Schweine weniger. Der Bestandsabbau erfolgte ausschließlich bei den Jungschweinen von 20 bis unter 50 kg Lebendgewicht. ...

Weniger Unternehmensgründungen im 1. Quartal

In Thüringen wurden im ersten Vierteljahr 2013 weniger Gewerbe an- und abgemeldet als im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Zahl der Gewerbeanmeldungen verringerte sich um 3,6 Prozent auf 3729 Anzeigen, die der Gewerbeabmeldungen um 2,0 Prozent auf 4241 Anzeigen. ...

8 Tote bei Verkehrsunfällen im April

Im April sind in Thüringen 8 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das waren doppelt so viele wie im gleichen Monat des Vorjahres. Von Januar bis April starben 25 Menschen auf Thüringens Straßen, vier weniger als im gleichen Zeitraum 2012. Insgesamt ereigneten sich im April 4045 Unfälle, zwei Prozent weniger als im April 2012. Inden ersten vier Monaten dieses Jahres stieg dagegen die Zahl der Unfälle um 1,7 Prozent auf 17.350....

Steuereinnahmen der Kommunen gestiegen

Die Steuereinnahmen der Thüringer Kommunen sind 2012 weiter gestiegen. Insgesamt nahmen die 878 Thüringer Gemeinden 1, 256 Milliarden Euro ein. Das waren 88 Millionen bzw. 7,5 Prozent mehr als im Jahr 2011. Je Einwohner entsprach das einem Anstieg von 43 Euro auf nunmehr 567 Euro, den bislang höchsten Betrag für Thüringen. ...

1103 Maßnahmen zum Schutz für Kinder und Jugendliche 2012

Im Jahr 2012 wurden in Thüringen 1103 vorläufige Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche ergriffen. Dies geschah in Form von Inobhutnahmen durch die öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe. Damit stieg die Zahl der Maßnahmen im Vergleich zum Vorjahr um 8,6 Prozent. ...

Anstieg der Übernachtungszahlen um 0,8 Prozent

Die Zahl der Übernachtungen von Touristen in Thingen ist im 1. Quartal 2013 um 0,8 Prozent auf 1,8 Millionen gestiegen. Die Zahl der Gästeankünfte sank im Vergleich zum Vorjahresquartal hingegen um 1,1 Prozent auf 640.000. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer pro Gast betrug, wie schon im entsprechenden Vorjahreszeitraum, 2,8 Tage. Im Durchschnitt waren die knapp 63.000 Gästebetten, die in den Thüringer Be-herbergungsstätten mit zehn und mehr Betten angeboten wurden, damit zu 32,3 Prozent ausgelastet. ...

Jedes zweite neue Wohngebäude mit erneuerbaren Heizenergien

Die Bauherren von neuen Wohngebäuden in Thüringen planten 2012 als vorwiegende Heizquelle erneuerbare Energien. Der Anteil erreichte 56 Prozent. Dabei dominierte die Nutzung von Wärmepumpen mit 49 Prozent, 2005 waren es nur 14 Prozent. Weitere sechs Prozent der genehmigten neuen Wohnhäuser sollen vorwiegend mit Holz beheizt werden. Von der Möglichkeit des Einbaus von Gasheizungen machten 38 Prozent der Bauherren Gebrauch (2005: 70 Prozent). ...

Anstieg der Inflationsrate in Thüringen im Mai auf 1,4 Prozent

Der Verbraucherpreisindex in Thüringen ist im Mai gegenüber dem Vormonat um 0,5 Prozent gestiegen und erreichte einen Indexstand von 105,3 Prozent (Basis 2010=100). Die Jahresteuerungsrate lag im Mai mit 1,4 Prozent über dem Vorjahresniveau. Damit hat sich der seit März zu beobachtende Rückgang nicht weiter fortgesetzt, wie das Ladnesamt für Statistik am Freitag in Erfurt mitteilte. ...

Thüringen hat weniger Einwohner als angenommen

Thüringen hat rund 40.000 Einwohner weniger als bisher angenommen. Das ergab der Zensus von 2011. Danach lebten am 9. Mai 2011 insgesamt 2.188.589 Einwohner im Freistaat. Das waren 1,8 Prozent weniger als bislang ausgewiesen. Die Differenz resultiert vor allem aus der Bereinigung von doppelten Einträgen im Melderegister (Mehrfachfallprüfung). Allein diese Fehleinträge in den Melderegistern machen in Thüringen rund die Hälfte der Differenz zur alten Einwohnerzahl aus, wie das Landesamt für Statistik am Freitag in Erfurt mitteilte. Für den jetzigen Haushalt des Freistaats ergebene sich nach Angaben des Finanzministeriums keine Auswirkungen. ...